Click here to close now.

Welcome!

Adobe Flex Authors: Matthew Lobas, PR.com Newswire, Shelly Palmer, Kevin Benedict

News Feed Item

Samsung lädt die Öffentlichkeit ein, die Welt der Möglichkeiten auf der CES 2013 zu entdecken

Samsung Electronics Co., Ltd, ein weltweit führender Anbieter von digitalen Medien- und Konvergenztechnologien, präsentierte heute neue Produkte und Dienstleistungen, die seiner Vision für die Verbraucherelektronikbranche Gestalt geben und die Konsumenten in die Lage versetzen, die Welt der Möglichkeiten zu entdecken.

An seinem Stand auf der Consumer Electronics Show (CES) 2013 in Las Vegas offenbarte Samsung sein Ziel, durch sein tiefes Verständnis der Verbraucher und sein kompromissloses Entdeckungsstreben neue Erfahrungen für alle zu schaffen.

„Von Bewegungs- und Sprachsteuerungen für TV-Geräte bis hin zu 10-Punkt-Multitouchscreens auf Tablets und Smartphones haben wir neue und nutzerfreundlichere Möglichkeiten geschaffen, über die Menschen und Geräte interagieren können“, sagte BK Yoon, der Präsident von Samsungs Consumer Electronics Division. „In diesem Jahr haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Menschen zur Entdeckung einer Welt der Möglichkeiten zu verhelfen. Wir wollen sie begeistern, indem wir nicht nur ihre Erwartungen erfüllen, sondern auch über das, was sie für möglich halten, hinaus gehen.“

Samsung löste dieses Versprechen mit der Enthüllung eines neuen Paradigmas für das Fernsehen, intelligente Haushaltsgeräte, netzfähige Kameras und mobile Geräte ein. Durch die Kombination von Innovationen aus seinen verschiedenen Geschäftsfeldern hat Samsung die Verbraucherelektronikbranche mit nahtloser Navigation, intuitiver Steuerung und personalisierter Nutzererfahrung neu belebt.

Aufgrund seines Verständnisses für den Wunsch der Verbraucher nach TV-Geräten, die mit der neuesten Entwicklung Schritt halten können, stellte Samsung auch sein 2013 Evolution Kit vor, eine innovative Möglichkeit, die aktuellsten TV-Funktionen zu besitzen, ohne sich ein komplettes Neugerät anschaffen zu müssen.

Samsung wird sein vollständiges Portfolio an seinem Messestand (Nr. 12004) in der Central Hall des Las Vegas Convention Centers ausstellen.

Die ultimative Zurücklehnerfahrung

Samsung eröffnete in diesem Jahr eine neue Welt der Möglichkeiten in der Heimunterhaltung und brachte eine komplette Produktlinie von Großbildfernsehern auf den Markt, darunter sein erster 85-Zoll UHD TV und sein Flaggschiffmodell unter den Smart-TVs, den F8000 LED TV. Darüber hinaus baute Samsung sein bereits umfangreiches Inhaltsangebot und seine Führungsstellung auf dem Gebiet der Smart-TV-Plattformen mit der Einführung des personalisiertesten TV-Erlebnisses aller Zeiten aus: der S-Recommendation mit Sprachinteraktion.

Erstmals auf der CES enthüllte Samsung seinen neuen UHD TV mit Großbildschirm. Durch die Verbindung von Technologie und Handwerkskunst in einem „zeitlosen Galeriedesign“ bietet der UHD TV von Samsung die vierfache Abzahl verfügbarer Pixel in der derzeit aktuellen 1080-Auflösung, um mehr Detailschärfe, beispiellose Klarheit und eine immersive und lebendige Bildqualität zu schaffen. Auch seine Audioausstattung wird der erstklassigen Bildschirmqualität gerecht: 120-Watt-Arraylautsprecher sind nahtlos in den Rahmen des Fernsehers eingebaut.

Der UHD TV erschließt eine neue Welt der Zuschauererfahrung mit den heute verfügbaren Inhalten. Er beinhaltet einen Aufskalierungsalgorithmus, der HD- und Full-HD-Inhalte in die UHD-Auflösung umwandeln kann.

Darüber hinaus führte Samsung den neuen F8000 LED TV als sein Flaggschiffmodell ein, den ersten Samsung-TV mit einem Quad-Core-Prozessor. Der F8000 ist in Bildschirmformaten bis zu 75 Zoll mit ultradünnem Profil erhältlich. Er verfügt über eine viertelzolldicke Einfassung und einen halbmondförmigen Bogenständer.

Samsung bietet als erste TV-Marke den neuen HEVC-Codec für hochkomprimiertes Video an, der die doppelte Bildqualität über die gleiche Bandbreite liefert.

Die nächste Evolutionsstufe der TV-Geräte

Jedes der neuesten Fernsehgeräte von Samsung bietet eine völlig neue Welt der Möglichkeiten in Suche, Navigation und Steuerung. Samsungs S-Recommendation mit Spracherkennung ist ein persönlicher Führer für die Entdeckung neuer und bevorzugter Inhalte auf Samsung Smart-TVs.

Indem es das Zuschauerverhalten des Nutzers und die Popularität sowie die Erscheinungszeiten von Fernsehsendungen analysiert, erstellt S-Recommendation ein personalisiertes Menü von live gesendeten, aufgezeichneten und als Apps verfügbaren Inhalten für jeden Nutzer.

Mit seiner verbesserten Spracherkennungstechnologie wird Samsung revolutionieren, was die Leute derzeit von einem Fernseher für möglich halten. Das neue System kann vollständige, natürlich gesprochene Sätze verstehen. Kombiniert mit S-Recommendation können die Zuschauer den Smart-TV nach Film- und Fernsehsendungsvorschlägen fragen oder Filme mit bestimmten Darstellern oder Schauspielerinnen anfordern. Die Suchfunktion stellt die relevanten Ergebnisse aus allen verfügbaren live gesendeten, aufgezeichneten oder als App verfügbaren Diensten zusammen.

Dieses fortgeschrittene Nutzererlebnis wurde dank Samsungs Führungsstellung in der Konnektivitätstechnologie auf Smartphones und Tablets ausgeweitet. Die Zuschauer können Inhalte auf einem Tablet aussuchen und vorprogrammieren, ansehen oder die Bildwiedergabe des Smart-TV auf ein Tablet senden, um die Inhalte in andere Zimmer mitzunehmen.

Das neue Smart Hub von Samsung stellt die Inhalte eines Zuschauers auf intelligente Weise in klaren, intuitiv verständlichen Menüseiten zusammen. Auf der Grundlage von Samsungs Führungsstellung in der Handyherstellung erinnert die Navigationserfahrung an die von Smartphones. Die fünf Seiten sind: Im Fernsehen, Filme und TV-Shows, Fotos, Videos und Musik, Soziale Medien, Apps.

Darüber hinaus löste Samsung sein Versprechen von der CES 2012 ein, dass es die nächste Evolutionsstufe der TV-Geräte mit der Einführung seines 2013 Evolution Kit verwirklichen würde. Indem sie das Evolution Kit einfach an einen Samsung Smart TV anschließen, können sich die Nutzer Zugang zu den neuesten Smart-TV-Angeboten von Samsung verschaffen. Die Besitzer kompatibler TV-Geräte werden S-Recommendation mit Sprachinteraktion, das neue Smart Hub sowie die Quad-Core-Unterstützung des 2013-Sortiments nutzen können.

Die Schaffung intelligenterer vernetzter Wohnräume

Samsungs neueste Haushaltsgeräte zeichnen sich durch beispiellosen Komfort, Benutzerfreundlichkeit und Organisationsfähigkeiten für die Verbraucher aus. Der neue Samsung T9000 LCD Kühlschrank gibt den Nutzern die Möglichkeit, den Gefrier- und Kühlraum bedarfsgerecht anzupassen, während die neue Samsung Toplader-Waschmaschine WA50F eine extrem große Kapazität für ihre Kategorie bietet.

In diesem Jahr hat Samsung neue Maßstäbe in der Kategorie der Doppeltür-Kühlschränke gesetzt, die Küchen intelligenter und praktischer machen und den Nutzen clevere Organisationsmöglichkeiten bieten. Mit 32 Kubikfuß Kapazität bietet der Samsung T9000 LCD-Kühlschrank den Verbrauchern viel Lagerraum. Das untere Fach lässt sich außerdem nach Wunsch zum Tiefkühlen oder Kühlen nutzen, was den Verbrauchern mehr Flexibilität und Bequemlichkeit beschert.

Die neue Toplader-Waschmaschine von Samsung macht es mit einer Kapazität von 5,0 Kubikfuß möglich, mehr Wäsche als je zuvor in einer Ladung zu reinigen. Mithilfe der aufgerüsteten AquaJet™-Reinigungstechnologie erzielt die Maschine eine bessere Waschleistung dank ihrer kraftvollen Pumpen und starken Wasserstrahlen, die für gründlicheres Waschen und Ausspülen sorgen. Ihre Wascheffizienz entspricht ihrem Qualitätsdesign: Eine eisblaue LED macht die Reinigungsoptionen klar und verständlich, während sie über die einfache Nutzeroberfläche unglaublich leicht zu bedienen ist.

Um den Verbrauchern eine neue Dimension von Flexibilität in der Küche zu eröffnen, hat Samsung ein neues innovatives Herd- und Backofensortiment auf den Markt gebracht. Mit einem geräumigen Ofenvolumen von 5,9 Kubikfuß verfügt Samsungs NE597N0PBSR Induktionsherd mit Flex CookZone™ über eine große Kochfläche und eignet sich für alle Kochgeschirrkonfigurationen. Darüber hinaus ist er mit einem „Kochalarm“ ausgestattet, der Vibrationen erkennt und die Hitze automatisch auf ein vorgegebenes Niveau reduziert, zu verhindern, dass Töpfe überkochen. Darüber hinaus kombiniert Samsungs ME179KFETSR Over-The-Range Speed Oven alles was man braucht in einem leistungsstarken Gerät: einen Konvektionsofen für gleichmäßiges Garen sowie Toaster, Grill, Mikrowelle und Abzugshaube in einem. Außerdem ist es mit einem Simple Clean Filter ausgestattet, der sich mit einem Handgriff auswerfen und einsetzen lässt - dem ersten seiner Art. Beide Produkte wurden mit CES-Innovationspreisen ausgezeichnet.

Bildaufnahme für jeden Augenblick

Samsung bleibt seiner SMART CAMERA-Vision treu, indem es die neueste und beste Kameratechnologie liefert und die Veränderung der digitalen Fotografie vorantreibt. Als neueste Erweiterung seiner NX-Serie kombiniert die NX300 außergewöhnliche Bildqualität und Aufnahmefähigkeiten mit höherer Geschwindigkeit und Auslöserkontrolle.

Die NX300 wird durch Samsungs NX 45mm F1.8 2D/3D-Objektiv ergänzt, das erste Einzellinsen-3D-System für eine Verbraucherkamera, die sowohl Standbilder als auch HD-Video in voller 1080p-Auflösung aufnehmen kann. Dieses neue Objektiv eröffnet eine spannende Welt von 3D-Fotografiemöglichkeiten und macht die Samsung NX-Serie zur einzigen Wechselobjektivkamera, die sowohl Standbilder als auch Videos in 3D unterstützt.

Das Herzstück der hervorragenden Fotografieleistung des NX300 ist ihr neuer 20,3-Megapixel-APS-C-CMOS-Sensor, der in der Lage ist, für jeden Nutzer Qualitätsaufnahmen einzufangen. Ein neu entwickeltes Hybrid Auto Focus (AF)-System sorgt für eine schnelle und präzise Phsen- und Kontrasterkennung, während die Verschlusszeit von 1/6000 Sekunde und der Serienbildmodus mit 8,6 fps gewährleisten, dass jeder Moment perfekt aufgenommen wird. Darüber hinaus bietet Samsung mit seinem einzigartigen DRIMe IV-Bildgebungssystem hervorragende Entwicklungen von Geschwindigkeit und Fotografiequalität, die eine bessere Farbwiedergabe und Unschärfereduktion möglich machen. Das DRIMe-IV-System macht darüber hinaus die Unterstützung von HD-Videoaufnahmen mit 1080p Auflösung in sowohl 2D als auch 3D möglich, wenn Samsungs neues 45mm F1.8 2D/3D-Objektiv verwendet wird.

Um für eine nahtlose Fotografieerfahrung zu sorgen, ist der 84mm-AMOLED-Bildschirm (3,31-Zoll) der NX300 mit einem Tilt-Display ausgestattet, damit die besonderen Erinnerungen aus jedem Winkel erfasst werden und einfach angesehen werden können. Das markante AMOLED-Display, ein hybrides System mit Touchscreenfähigkeiten und manueller 5-Tasten-Schnittstelle, rundet die intuitiven Qualität der NX300-Kamera ab.

Neben den SMART CAMERA-Fähigkeiten der NX300 gab Samsung heute außerdem die Einführung einer neuen Produktlinie von netzfähigen Kompaktkameras bekannt: Hierbei handelt es sich um die Modelle WB250F/WB200F, WB800F, WB30F, DV150F und ST150F. Als neue Zugänge zur WB-Serie von Telezoommodellen, der DV-Serie von Dual-View-Kameras und der ST-Serie von Style-Feature-Kameras kombinieren diese neuen Geräte hohe optische Leistung und klassischen Stil mit der verbesserten Netzfähigkeit von SMART CAMERAS.

Verbindung von Design und Leistung für die Computerpraxis

Das PC-Sortiment, das Samsung auf der CES vorstellt, besteht aus zwei neuen Geräten, die starke Leistungsmerkmale mit erstklassigem Design verbinden. Die leistungsstarken Notebooks der Reihen Series 7 Chronos und Series 7 Ultra sind auf sowohl Arbeitsanwendungen als auch Unterhaltung ausgelegt.

Die neue Series 7 Chronos liefert mit ihrem Quad-Core-Prozessor sowie einer neuen Softwarelösung namens RAMaccelerator, welche die Geschwindigkeit von Browsing und Anwendungen um bis zu 150 Prozent beschleunigt, eine professionelle Leistung in einem dünneren und leichteren Format. Damit ist sie eine echte Desktopalternative. Ihr 15,6-Zoll-Display mit 10-Punkt-Touchscreen wird sowohl den Anforderungen am Arbeitsplatz als auch Unterhaltungsanwendungen gerecht. Das Samsung Series 7 Chronos verbindet Leistung mit Stil und ist nur 20,9 Millimeter dick. Mit rückbeleuchteter Tastatur und 11 Stunden Akkubetriebsdauer kann der Nutzer länger unterwegs arbeiten.

Die Samsung Series 7 Ultra verkörpert überlegene Mobilität und Leistung in einem ultraschlanken und leichten Vollaluminiumgehäuse. Durch die Kombination von acht Stunden Akkubetriebsdauer, einem schönen 13,3-Zoll-Full-HD-Display mit 10-Punkt-Touchscreen, einem Aluminiumgehäuse, einer i5 / i7-CPU für schnelle Datenverarbeitung und bis zu 256GB an SSD-Speicherplatz liefert dieser PC die Rechnerleistung, die selbst den anspruchsvollsten Nutzern genügt. Wie die Series 7 Chronos läuft er unter Windows 8.

Samsung TecTiles™ setzen sich in Las Vegas durch

Darüber hinaus hilft Samsung den Besuchern von Las Vegas, eine Welt der Möglichkeiten zu entdecken. Das Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit Caesars Entertainment über 4500 interaktive Samsung TecTiles™ (NFC-Tags) in acht seiner weltberühmten Hotels und Casinos in Las Vegas installiert. Diese TecTiles™ sind darauf ausgelegt, den Verbrauchern einen virtuellen Conciergeservice zu bieten und sie schnell und unkompliziert über Glücksspielstatistiken und -tipps, Restaurantöffnungszeiten, Showprogramme und Videoclips, Geschäftszeiten und Rabatte zu informieren.

Weitere Informationen über die Samsung TecTiles™ finden Sie unter www.samsung.com/us/tectiles.

Unterstützung des B2B-Marktes

Außerdem veröffentlichte Samsung die Ergebnisse seiner Gemeinschaftsstudie mit dem führenden Marktforschungsinstitut IDG über die Einstellung von IT-Managern und Verbrauchern im Hinblick auf BYOD-Geräte (Bring your own Device) am Arbeitsplatz. Daraus ging hervor, dass eine überwältigende Mehrheit von IT-Managern glaubt, dass sich BYOD-Programme in den nächsten zwei Jahren als Geschäftsstandard durchsetzen werden, und dass den Erwartungen der Verbraucher zufolge mobile Geräte innerhalb von fünf Jahren die meisten IT-Aufgaben am Arbeitsplatz erledigen.

Da Samsung weiß, dass der Erfolg solcher BYOD-Initiativen davon abhängt, ob die Hardware- und Softwarehersteller die Sicherheitsbedenken von IT-Managern beruhigen können, hat es sein Samsung For Enterprise (SaFE)-Programm ins Leben gerufen. Dieses besteht aus Sicherheitsnormen, anhand derer Unternehmen sicher nutzbare mobile Geräte erkennen können. Die SaFE-Geräte bringen unmittelbare Geschäftsvorteile, wie z. B. fortgeschrittene Datenfunktionen und gerätebasierte Verifizierungssysteme.

Mit SaFE untermauert Samsung sein Engagement für den B2B-Markt. Es ist eine umfassende Suite von Sicherheitsstandards, Apps, geräteinterner Verschlüsselung, VPNs und Lösungen für das Management mobiler Geräte. Mit der Entwicklung von SaFE vereinfacht Samsung die Verwaltung mobiler Geräte und beseitigt Sorgen um die Fragmentierung der Android-Plattform.

Redaktionshinweise:

In diesem Jahr werden die „Samsung Tomorrow TV CES 2013 Specials“ täglich live übertragen. Diese Videos zeigen detaillierte Touren durch die Messepräsenz von Samsung Electronics, berichten über wichtige Ereignisse am Stand, Interviews mit dem Personal von Samsung und Gespräche mit Meinungsführern aus Technologie und sozialen Medien. Diese Sendung wird vom 8. bis 11. Januar um 12.00 Uhr PST direkt aus dem Samsung SMART Studio übertragen, das sich hinter dem Messestand von Samsung Electronics befindet. Die Samsung SMART Lounge, die IT- und Technologiejournalisten, Blogger und Meinungsbildner exklusiv Sitzplätze und kostenloses WiFi bietet, wird ebenfalls während der Messe geöffnet sein.

Darüber hinaus wird Samsung AllShare - seine Technologie für den Austausch zwischen Geräten - mit einem neuen Kurzfilm auf der CES präsentieren, der auf einer innovativen Bildschirmbühne aufgeführt wird. Die Weltpremiere findet am 9. Januar um 14.00 Uhr am Samsung-Stand statt und wird auf weallshare.samsung.com als Live-Onlinestream übertragen.

In diesem Jahr neu ist Samsungs mobile Anwendung, die Zugang zu Pressekonferenzinformationen wie Pressematerialien, Bilder von neu eingeführten Produkten, Details von der Messe und Kontaktinformationen bietet. Um die App herunterzuladen, geben Sie bitte „Samsung CES“ in das Suchfeld eines größeren App-Marktes ein.

Vollständige Einzelheiten, Videoinhalte und Produktbilder erhalten Sie auf der Samsung-Microsite unter: http://www.samsungces.com/. Darüber hinaus wird die Pressekonferenz auf www.global.samsungtomorrow.com als Live-Stream übertragen.

Bitte besuchen Sie den Messestand von Samsung, um diese Zukunftstechnologien aus erster Hand zu erleben. Samsung wird seine Produktlinie vom 8. bis 11. Januar an seinem Messestand (Nr. 12004) in der Central Hall des Las Vegas Convention Centers ausstellen.

Über Samsung Electronics Co. Ltd.

Samsung Electronics Co., Ltd. ist ein weltweit führender Anbieter von Verrauchertechnologien und deren Kernkomponenten. Durch kompromisslose Innovation und Forschungsarbeit verändert das Unternehmen die Welt von Fernsehgeräten, Smartphones, PCs, Druckern, Kameras, Haushaltsgeräten, medizinischen Geräten, Halbleitern und LED-Lösungen. Wir beschäftigen 227.000 Mitarbeiter in 75 Ländern und erwirtschaften mehr als 143 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz. Unser Ziel ist es, den Menschen überall auf der Welt neue Möglichkeiten zu eröffnen. Um mehr zu entdecken, besuchen Sie bitte www.samsung.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

@ThingsExpo Stories
SYS-CON Events announced today that BMC will exhibit at SYS-CON's 16th International Cloud Expo®, which will take place on June 9-11, 2015, at the Javits Center in New York City, NY. BMC delivers software solutions that help IT transform digital enterprises for the ultimate competitive business advantage. BMC has worked with thousands of leading companies to create and deliver powerful IT management services. From mainframe to cloud to mobile, BMC pairs high-speed digital innovation with robust IT industrialization – allowing customers to provide amazing user experiences with optimized IT per...
2015 predictions circa 1970: houses anticipate our needs and adapt, city infrastructure is citizen and situation aware, office buildings identify and preprocess you. Today smart buildings have no such collective conscience, no shared set of fundamental services to identify, predict and synchronize around us. LiveSpace and M2Mi are changing that. LiveSpace Smart Environment devices deliver over the M2Mi IoT Platform real time presence, awareness and intent analytics as a service to local connected devices. In her session at @ThingsExpo, Sarah Cooper, VP Business of Development at M2Mi, will d...
The Industrial Internet revolution is now underway, enabled by connected machines and billions of devices that communicate and collaborate. The massive amounts of Big Data requiring real-time analysis is flooding legacy IT systems and giving way to cloud environments that can handle the unpredictable workloads. Yet many barriers remain until we can fully realize the opportunities and benefits from the convergence of machines and devices with Big Data and the cloud, including interoperability, data security and privacy.
Explosive growth in connected devices. Enormous amounts of data for collection and analysis. Critical use of data for split-second decision making and actionable information. All three are factors in making the Internet of Things a reality. Yet, any one factor would have an IT organization pondering its infrastructure strategy. How should your organization enhance its IT framework to enable an Internet of Things implementation? In this session, James Kirkland, Red Hat's Chief Architect for the Internet of Things and Intelligent Systems, will describe how to revolutionize your architecture and...
We’re entering a new era of computing technology that many are calling the Internet of Things (IoT). Machine to machine, machine to infrastructure, machine to environment, the Internet of Everything, the Internet of Intelligent Things, intelligent systems – call it what you want, but it’s happening, and its potential is huge. IoT is comprised of smart machines interacting and communicating with other machines, objects, environments and infrastructures. As a result, huge volumes of data are being generated, and that data is being processed into useful actions that can “command and control” thi...
The Internet of Things is tied together with a thin strand that is known as time. Coincidentally, at the core of nearly all data analytics is a timestamp. When working with time series data there are a few core principles that everyone should consider, especially across datasets where time is the common boundary. In his session at Internet of @ThingsExpo, Jim Scott, Director of Enterprise Strategy & Architecture at MapR Technologies, discussed single-value, geo-spatial, and log time series data. By focusing on enterprise applications and the data center, he will use OpenTSDB as an example t...
All major researchers estimate there will be tens of billions devices - computers, smartphones, tablets, and sensors - connected to the Internet by 2020. This number will continue to grow at a rapid pace for the next several decades. With major technology companies and startups seriously embracing IoT strategies, now is the perfect time to attend @ThingsExpo, June 9-11, 2015, at the Javits Center in New York City. Learn what is going on, contribute to the discussions, and ensure that your enterprise is as "IoT-Ready" as it can be
We are reaching the end of the beginning with WebRTC, and real systems using this technology have begun to appear. One challenge that faces every WebRTC deployment (in some form or another) is identity management. For example, if you have an existing service – possibly built on a variety of different PaaS/SaaS offerings – and you want to add real-time communications you are faced with a challenge relating to user management, authentication, authorization, and validation. Service providers will want to use their existing identities, but these will have credentials already that are (hopefully) i...
SYS-CON Events announced today that MetraTech, now part of Ericsson, has been named “Silver Sponsor” of SYS-CON's 16th International Cloud Expo®, which will take place on June 9–11, 2015, at the Javits Center in New York, NY. Ericsson is the driving force behind the Networked Society- a world leader in communications infrastructure, software and services. Some 40% of the world’s mobile traffic runs through networks Ericsson has supplied, serving more than 2.5 billion subscribers.
Scott Jenson leads a project called The Physical Web within the Chrome team at Google. Project members are working to take the scalability and openness of the web and use it to talk to the exponentially exploding range of smart devices. Nearly every company today working on the IoT comes up with the same basic solution: use my server and you'll be fine. But if we really believe there will be trillions of these devices, that just can't scale. We need a system that is open a scalable and by using the URL as a basic building block, we open this up and get the same resilience that the web enjoys.
Thanks to widespread Internet adoption and more than 10 billion connected devices around the world, companies became more excited than ever about the Internet of Things in 2014. Add in the hype around Google Glass and the Nest Thermostat, and nearly every business, including those from traditionally low-tech industries, wanted in. But despite the buzz, some very real business questions emerged – mainly, not if a device can be connected, or even when, but why? Why does connecting to the cloud create greater value for the user? Why do connected features improve the overall experience? And why do...
SYS-CON Events announced today that O'Reilly Media has been named “Media Sponsor” of SYS-CON's 16th International Cloud Expo®, which will take place on June 9–11, 2015, at the Javits Center in New York City, NY. O'Reilly Media spreads the knowledge of innovators through its books, online services, magazines, and conferences. Since 1978, O'Reilly Media has been a chronicler and catalyst of cutting-edge development, homing in on the technology trends that really matter and spurring their adoption by amplifying "faint signals" from the alpha geeks who are creating the future. An active participa...
Imagine a world where targeting, attribution, and analytics are just as intrinsic to the physical world as they currently are to display advertising. Advances in technologies and changes in consumer behavior have opened the door to a whole new category of personalized marketing experience based on direct interactions with products. The products themselves now have a voice. What will they say? Who will control it? And what does it take for brands to win in this new world? In his session at @ThingsExpo, Zack Bennett, Vice President of Customer Success at EVRYTHNG, will answer these questions a...
The 4th International Internet of @ThingsExpo, co-located with the 17th International Cloud Expo - to be held November 3-5, 2015, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA - announces that its Call for Papers is open. The Internet of Things (IoT) is the biggest idea since the creation of the Worldwide Web more than 20 years ago.
An entirely new security model is needed for the Internet of Things, or is it? Can we save some old and tested controls for this new and different environment? In his session at @ThingsExpo, New York's at the Javits Center, Davi Ottenheimer, EMC Senior Director of Trust, reviewed hands-on lessons with IoT devices and reveal a new risk balance you might not expect. Davi Ottenheimer, EMC Senior Director of Trust, has more than nineteen years' experience managing global security operations and assessments, including a decade of leading incident response and digital forensics. He is co-author of t...
The Internet of Things is a misnomer. That implies that everything is on the Internet, and that simply should not be - especially for things that are blurring the line between medical devices that stimulate like a pacemaker and quantified self-sensors like a pedometer or pulse tracker. The mesh of things that we manage must be segmented into zones of trust for sensing data, transmitting data, receiving command and control administrative changes, and peer-to-peer mesh messaging. In his session at @ThingsExpo, Ryan Bagnulo, Solution Architect / Software Engineer at SOA Software, focused on desi...
The multi-trillion economic opportunity around the "Internet of Things" (IoT) is emerging as the hottest topic for investors in 2015. As we connect the physical world with information technology, data from actions, processes and the environment can increase sales, improve efficiencies, automate daily activities and minimize risk. In his session at @ThingsExpo, Ed Maguire, Senior Analyst at CLSA Americas, will describe what is new and different about IoT, explore financial, technological and real-world impact across consumer and business use cases. Why now? Significant corporate and venture...
Today’s enterprise is being driven by disruptive competitive and human capital requirements to provide enterprise application access through not only desktops, but also mobile devices. To retrofit existing programs across all these devices using traditional programming methods is very costly and time consuming – often prohibitively so. In his session at @ThingsExpo, Jesse Shiah, CEO, President, and Co-Founder of AgilePoint Inc., discussed how you can create applications that run on all mobile devices as well as laptops and desktops using a visual drag-and-drop application – and eForms-buildi...
While great strides have been made relative to the video aspects of remote collaboration, audio technology has basically stagnated. Typically all audio is mixed to a single monaural stream and emanates from a single point, such as a speakerphone or a speaker associated with a video monitor. This leads to confusion and lack of understanding among participants especially regarding who is actually speaking. Spatial teleconferencing introduces the concept of acoustic spatial separation between conference participants in three dimensional space. This has been shown to significantly improve comprehe...
There will be 150 billion connected devices by 2020. New digital businesses have already disrupted value chains across every industry. APIs are at the center of the digital business. You need to understand what assets you have that can be exposed digitally, what their digital value chain is, and how to create an effective business model around that value chain to compete in this economy. No enterprise can be complacent and not engage in the digital economy. Learn how to be the disruptor and not the disruptee.